bauernolympiade

Bauernolympiade

Bauernolympiade in der Eifel

Bauernolympiade – das heißt, all das auf dem Hof tun, was man als Kind gern wollte, aber nicht durfte. Also ein Teamwettkampf der ländlichen Albernheiten für Erwachsene (und große Kinder). Quasi „Schlag den… Kollegen“ auf die rustikale Art!
Mindestens 2 Teams (je ca. 5 Leute) treten gegeneinander an.

Und darum geht’s bei der Bauernolympiade:

Wettmelken, Mistgabeldart, Schubkarrenwettrennen, Gummistiefelweitwurf, Strohballenstapeln, Hufeisen werfen, Kartoffeln schälen & Hammer halten und vor allem: Spaß, Spaß, Spaß!

Leitung: Die Bauernolympiade wird durch ein fachkundiges Schiedsgericht vom Hof geleitet.
Dauer: 1,5 bis 2 Stunden.